Liebe Kolleginnen und Kollegen im VdLB,

liebe interessierte Besucher dieser Seiten!

 

Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft unseres Landes mit voller Wucht, die Einbrüche beim Auftragseingang hinterlassen teilweise tiefe Spuren.

Jede Woche eines Shutdowns kostet viel Geld, lässt sich nicht lange aushalten, erzeugt massive Wohlstandsverluste und dauerhafte Schäden in Wirtschaft und Gesellschaft. Viele Unternehmen fordern verbindliche Planungen ein, müssen sich auf einen Neustart einrichten, sehen sich in ihrer Existenz bedroht.

 

Neben dringend notwendigen materiellen Hilfen gibt es Forderungen nach dauerhaften Entlastungsmöglichkeiten bei Bürokratie und Regulierungen. Weniger Bürokratie schont Ressourcen in Unternehmen, die diese stattdessen für akute Krisenbewältigung und unternehmerische Aktivitäten in vielerlei Richtungen einsetzen können. Dies betrifft vor allem mittelständische Unternehmen, die 99 % der deutschen Wirtschaft ausmachen.

 

„Vor dem Hintergrund einer noch relativ jungen Technologie wurde im August 1998 der VdLB (Verband deutscher Laseranwender –Blechbearbeitung- e.V.) gegründet. Eine kleine Gruppe engagierter Unternehmer setzte sich damals zum Ziel, ein positives Zusammenwirken zum Nutzen aller Beteiligten zu erreichen. Kooperation, Erfahrungsaustausch durch intensiven Dialog, technische Information und Weiterbildung - so lautete die Aufgabenstellung.“

 

Diesem Auftrag wollen wir uns auch in Zukunft stellen. Eine Umfrage unter den Mitgliedern des VdLB hat gezeigt, dass reges Interesse nach Austausch und Information innerhalb der Branche besteht. In der aktuellen Lage ist es sehr schwierig, ein Treffen zu organisieren. Wir hoffen, dass dies – wenn auch nicht im gewohnten Rahmen – Ende September möglich sein wird.

Dann sind selbstverständlich auch Gäste aus der Branche wieder herzlich willkommen, bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle, deren Kontaktdaten Sie auf unseren Seiten finden.

 

Auch die Planungen für einen eventuellen Urlaub in der nächsten Zeit sehen bei vielen anders als gewohnt aus. Wir wünschen Ihnen dennoch gute Erholung, gewinnen Sie nicht nur den allerorten geforderten Abstand zu Ihren Mitmenschen sondern auch vom Alltag und verbringen Sie eine entspannte Zeit mit netten und für Sie wichtigen Menschen. Vor allem aber wünschen wir Ihnen eines:

Bleiben Sie, Ihre Familien und Mitarbeiter gesund!

 

Aus Hilden grüßt

Ulrike Längert

 

Verband deutscher Laseranwender
-Blechbearbeitung- e.V.